Ach, ich träum

Schreibaufruf Utopie zum Augsburger Friedensfest 2018

Ach, ich träum
mit Malalas Träumestift
dass allen Kindern dieser Welt
Schreibenlernen möglich wird
dass wir Geld in Schulen investieren
dort wo es sie heute noch nicht gibt.

Ach, ich träum
mit Malalas Träumestift
dass Analphabeten dieser Welt
ihre Weisheit, ihre Bilder leben können
wie Shaheen, der Träumemeister,
sie aus dem Nichts erschafft.

Ach, ich träum
mit Malalas Träumestift
dass allen eingesperrten Journalisten
die man schreibtot, mundtot, herztot macht,
sich wieder Wahrheit, wieder Freiheit öffnet
dass jeder ihre Botschaft hören kann.

Ach, ich träum
mit Malalas Träumestift
dass in den Friedensbildern unsrer Schüler
wir ihre Schöpfungskraft verstehn
und sie unterstützen
ihre Zukunftswelten anzugehn

Ach, ich träum
mit Malalas Träumestift
dass unsere Visionen
einer neuen Welt in Gottes Reich
uns beflügeln und schon heute treiben
sie mit aller Kraft zu leben.

Ach, ich träum,
Ach ja, ich leb!

© Beria (inspiriert durch das Kinderbuch „Malalas magischer Stift“ über die Friedensnobelpreisträgerin von 2014, Malala Yousafzai, Sonia Kronlands Film „Meister der Träume“ und dem Kinderfriedensmalwettbewerb „Dein Reich komme“)